Offener Brief von Minister Konrad Wolf an Max Otte wieder aufgetaucht

Minister Konrad Wolf (Foto: Sven Teschke   Lizenz: Creative Commons CC-by-sa-3.0 de)

Es hat zwei Monate gedauert bis der Offene Brief wieder gefunden wurde, den Staatsminister Prof. Dr. Konrad Wolf vom rheinland-pfälzischen Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in seiner Funktion als Vorsitzender der Stiftung Hambacher Schloss im Mai 2018 an Max Otte geschrieben hatte. Einen Offenen Brief würde man ja als Pressemitteilung des Ministeriums oder der Stiftung erwarten und unter den Veröffentlichungen der Stiftung Hambacher Schloss auf deren Website gerne leicht finden. Leider Fehlanzeige. Auch eine gründliche Google-Suche brachte den sogenannten „Offenen Brief“ nicht an das Licht der Öffentlichkeit. Nun wurde er also wieder im Ministerium oder in der Geschäftsstelle der Stiftung entdeckt und freundlicherweise dem Freundeskreis Hambacher Fest von 1832 nach unserer Nachfrage vom 27.4.2020 zugeschickt.

Der Offene Brief bezieht sich auf das erste sogenannte „neue Hambacher Fest“, das Max Otte 2018 unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf dem Schloss veranstaltet hatte. Am 10.7.2020 wird Max Otte sein drittes schwarz-braunes Fest dort wieder feiern. Der offene Brief von Konrad Wolf an Max Otte aus dem Jahr 2018 bekommt dadurch eine neue Aktualität und soll deshalb im Folgenden dokumentiert werden.