Der Blog zum Hambacher Fest von 1832 und den rechten Umtrieben auf dem Hambacher Schloss heute – herausgegeben vom Freundeskreis Hambacher Fest

Veranstaltungen im Herbst 2021

Freitag, 10.12.2021, 19 Uhr: Bürgerliche Antidemokraten – Max Otte und das „Neue Hambacher Fest“

Die Veranstaltung am 10.12.2021 findet online statt. Der Zugang wird noch bekannt gegeben.

(27.10.2021) Nach den erfolgreich durchgeführten Demokratietagen #2021 HAMBACH1832 und der Sommerpause ist es Zeit, auf einige Veranstaltungen hinzuweisen, die in den kommenden Wochen in Neustadt an der Weinstraße bzw. online stattfinden. Alle Veranstaltungen sind kostenlos, teilweise ist eine vorherige Anmeldung erforderlich.

Die Einzelheiten zu den Veranstaltungen findet man auf dem Blogbeitrag zu den Veranstaltungen im Herbst.

Sa., 30.10.2021: Antifaschistische Stadtführung: Der Widerstand der Arbeiterbewegung in Neustadt gegen die Nationalsozialisten vor und nach 1933

Mi., 24.112021: Vom „Neuen Hambacher Fest“ zum Sturm auf das Capitol – Angriffe auf die Demokratie

Fr., 3.12.2021: Grenzen des demokratischen Diskurses? Mit Rechten reden und streiten
VERSCHOBEN auf Mittwoch, 1.6.2022

Sa., 4.12.2021: Workshop: Konflikte um Demokratie 1832 und 2021

Erneute Niederlage für Max Otte

(7.11.2021) Das Deutsches Patent- und Markenamt löscht Ottes Marke „Neues Hambacher Fest“. Diese war von Max Ottes Unternehmen „IFVE Institut für Vermögensentwicklung“ im März 2018 zur Eintragung beim Patent- und Markenamt angemeldet und im April 2018 genehmigt und eingetragen worden. Die Stiftung Hambacher Schloss hatte im Juli 2020 die Löschung der Marke beantragt. Im Juni 2021 folgte das DPMA dem Antrag der Stiftung. Der Blogbeitrag wagt sich in die Komplexität der Markenrechts, deckt einige der typischen Halbwahrheiten Max Ottes auf und gibt eine politische Einschätzung.
Verschoben auf Donnerstag, 2.6.2022

(27.7.2021) Mehr als zwanzig, bunt gemischte Veranstaltungen fanden im Juni und Juli unter dem Titel Demokratietage #2021HAMBACH1832 in der gesamten Rhein-Neckar-Region statt. Die Initiativgruppe #2021HAMBACH1832 wurde unterstützt von der Friedensakademie Rheinland-Pfalz an der Universität Koblenz-Landau, dem Freundeskreis Hambacher Fest von 1832, dem Verein Kreativ für Menschenrechte Landau und dem Regionalen Bündnis gegen Rechts Neustadt und kooperierte mit einer Vielzahl von Veranstaltern. Die Demokratietage #2021HAMBACH1832 nehmen Bezug auf die Tradition des Hambacher Festes von 1832 und aktualisieren diese für die heutige Zeit: Demokratie muss mit Entschiedenheit gelebt, verteidigt und weiterentwickelt werden. Eine Übersicht über das Veranstaltungsprogramm ist zu finden auf: https://hambacherfest1832.blog/2021hambach1832

Das gelungene Finale der Demokratietage fand am 25.7. in Mannheim auf dem Schillerplatz statt: Das fünfte Schillerplatzfest der Initiative „Bunte Vielfalt statt völkischer Einfalt“. Mehr dazu im Blogbeitrag.

Ein bilanzierendes Interview mit Ulrich Riehm zu den Demokratietagen #2021HAMBACH1832 wurde im freien Radio des Bermuda Funks am 11.8.2021 gesendet. Es ist hier nachzuhören.

Markus Kralls Aufruf zur „bürgerlichen Revolution“ – Eine Buchbesprechung in drei Teilen

(2.6.2021) Es ist nicht klar, ob der Goldhändler Markus Krall, der es bereits mit mehreren Büchern auf die Spiegel-Bestsellerliste geschafft hat, sich lieber als seriöser Autor oder als demagogischen Redner sieht. Er genießt es jedenfalls, wenn er mit Gejohle, anfeuernden Pfiffen und prasselndem Beifall bedacht wird, wie 2019 im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße. Dort bezeichnete er die Politik, dabei speziell auf Abgeordnete zielend, als Feld für „Schulabbrecher, Studienversager und berufliche Arbeitsverweigerer“. Auch Max Otte, gerade zum Vorsitzenden der Werteunion gewählt, scheint Redner mit rechtsextremer Brandfackel zu schätzen. Bereits zweimal gab er Krall die Gelegenheit zu solchem Auftritt auf seinem sogenannten neuen Hambacher Fest (2018 und 2019). Kralls Buch „Die Bürgerliche Revolution“ kommentiert Otte wohlwollend mit der Botschaft: „Ein Reformprogramm für Deutschland – umfassend, durchdacht und auf den Punkt gebracht“. In einem dreiteiligen Blogbeitrag soll genauer auf dieses zeitweise auf der Spiegel-Bestseller-Liste platzierte Buch eingegangen werden. Teil 1 gibt einige Hinweise zur Person Markus Kralls und geht auf seine Kritik an der parlamentarischen Demokratie ein. Teil 2 behandelt seine Beschwörung der „Kraft der Krise“, die durch die „bürgerliche Revolution“ gelöst werde.  Teil 3 skizziert Kralls politisches Programm und seine „Verfassungsreform“ und schließt mit einer zusammenfassenden Bewertung.

AfD-Fan Max Otte wird Chef der Werteunion

(9.6.2021) Am 29.5.2021 wurde Max Otte in einer Kampfabstimmung mit einem sehr knappen Wahlergebnis (115 : 103 : 5 Stimmen) zum neuen Vorsitzenden der Werteunion gewählt. Wie Max Otte zur AfD steht behandelt Michael Hansen im Detail in seinem Blogbeitrag. Sein Fazit: Otte nutzt seine CDU-Mitgliedschaft, um AfD-Politik zu machen.

Kehrtwende bei der Stiftung Hambacher Schloss!?

(16.5.2021) Die Stiftung Hambacher Schloss hat ein Maßnahmenpaket zur Stärkung des Hambacher Schlosses als Ort der Demokratiegeschichte verabschiedet. Der Vorstand der Stiftung Hambacher Schloss will – notfalls mit rechtlichen Mitteln – die Durchführung von Veranstaltungen zu verhindern versuchen, die dem Geiste dieses Ortes sowie der Satzung und dem Leitbild der Stiftung offen widersprechen. Mehr dazu im Blogbeitrag

Max Ottes Rücktritt als Vorsitzender des Kuratoriums der AfD-Parteistiftung

(16.1.2021) Max Otte tritt als Vorsitzender des Kuratoriums der AfD-Parteistiftung zurück, weil die AfD die Rechtsextremisten um Björn Höcke ausgrenze. Die Stiftung begrüßt diesen Schritt, weil sie Angst um ihre Finanzierung durch die öffentliche Hand hat. Otte will sich nun auf seine Mitarbeit in der Werteunion und auf sein sog. neues Hambacher Fest konzentrieren. Die Werteunion wollte ihn schon einmal ausschließen, gegen Ottes Veranstaltungen auf dem Hambacher Schloss hat sich zuletzt mit großer Mehrheit der Neustadter Stadtrat ausgesprochen. Mehr dazu im Blogbeitrag.

Weitere aktuelle Beiträge auf dem Hambach-Blog