Hambacher Schloss in Blau-Gelb

Stiftung Hambacher Schloss zeigt Solidarität mit der Ukraine

Bis zum 6.3.2022 wird das Hambacher Schloss in den ukrainischen Nationalfarben Blau-Gelb angestrahlt. Die Stiftung Hambacher Schloss will damit ihre Solidarität mit der Ukraine, insbesondere allen Ukrainerinnen und Ukrainern, die Opfer zu beklagen haben und die zur Flucht gezwungen wurden, ausdrücken. Die Stiftung fühle sich auch allen in Deutschland lebenden Ukrainerinnen und Ukrainern verbunden, die nun in Angst leben aus Sorge um Familienangehörige und Freunde.

Hambacher Schloss angestrahlt in den Nationalfarben Blau-Gelb der Ukraine (Foto: Christian Gutschaft)

In einer Pressemitteilung der Stiftung teilt diese weiter mit, dass sie den völkerrechtswidrigen russischen Krieg gegen die Ukraine auf das Schärfste verurteilt. Dieser Angriff gelte einem souveränen Staat im Osten Europas, dessen Existenzrecht von russischer Seite missachtet bzw. offen verneint werde. Zugleich stelle die russische Invasion einen Angriff auf grundlegende Werte einer regelbasierten, multilateralen Staatenordnung dar, die auf dem Selbstbestimmungsrecht der Völker und dem Grundsatz der friedlichen Konfliktaustragung beruhe.

Dieses Zeichen sei Ausdruck jener Solidarität der europäischen Völker, die bereits das Hambacher Fest von 1832 prägte. Der Gedanke der internationalen Solidarität gehöre bis zum heutigen Tag zur Identität des Hambacher Schlosses wie auch der Demokratiestadt Neustadt an der Weinstraße, die zu sieben Partnerstädten in Europa, Asien und den USA freundschaftliche Kontakte pflege. 

Neustadt an der Weinstraße und die Stiftung Hambacher Schloss treten ein gegen Krieg, Unterdrückung und systematische Desinformation, für Frieden, Freiheit und ein von Respekt und Toleranz geprägtes Miteinander, heißt es weiter in der Mitteilung der Stiftung Hambacher Schloss.  

Die letzten Blogbeiträge auf dem Hambach-Blog: